home | sitemap | impressum | kontakt | kundenportal ORBIT

drucken Seite Drucken

newsletter 06/2015

Unsere Themen:

1. Kunden

- oekom research gewinnt Security Kapitalanlage AG als Kunden

- oekom research unterstützt die Emissionen der ersten Green Bonds von ABN AMRO und TenneT als unabhängiger Gutachter

- Raiffeisen KAG erweitert Nachhaltigkeits-Fondspalette um Raiffeisen-Nachhaltigkeit-Solide

- Pioneer Funds - Global Ecology wird 25

2. Markt

- Nachhaltige Publikumsfonds im deutschsprachigen Raum

- Deutsche institutionelle Investoren setzen verstärkt auf Nachhaltigkeit

3. Literaturtipps

- Compliance - Megatrend und Großbaustelle

4. Veranstaltungen

- 12. BMBF-Forum für Nachhaltigkeit

5. Jobs

- Manager Client Relations (m/w)

- Junior Manager Communications (m/w)



1. Kunden

oekom research gewinnt Security Kapitalanlage AG als Kunden

Anfang Juni 2015 hat die österreichische Security KAG einen nachhaltigen Aktienfonds aufgelegt. Damit bietet die Security KAG, die sich in den vergangenen Jahren als Anleihespezialist für institutionelle Kunden in Österreich positioniert hat, ihren Kunden weitere Diversifizierungsmöglichkeiten.

„Wir freuen uns, mit oekom research einen Partner gefunden zu haben, der uns dabei unterstützt, ökonomische Qualität direkt mit ethisch-nachhaltigen Merkmalen zu verbinden“, erläutert Alfred Kober, Leiter des Aktienfondsmanagements der Security KAG.

Die zum Konzern der Grazer Wechselseitigen Versicherung gehörende Security Kapitalanlage AG mit Sitz in Graz wurde 1989 gegründet und ist einer der führenden Anbieter von nachhaltigen Publikumsfonds in Österreich.

Kontakt: Alfred Kober, CFA, Leitung Aktienfondsmanagement, Security KAG, Tel: +43/(0)316/8071-2221, E-Mail: alfred.kober@securitykag.at


oekom research unterstützt die Emissionen der ersten Green Bonds von ABN AMRO und TenneT als unabhängiger Gutachter

Bei der Emission des ersten Green Bonds der niederländischen Bank ABN AMRO im Juni 2015 fungierte oekom research als unabhängiger Gutachter. Im Rahmen einer „Second Party Opinion“ hat die Nachhaltigkeits-Ratingagentur den nachhaltigen Mehrwert dieser Anleihe anhand strenger und umfassender Nachhaltigkeitskriterien überprüft und bestätigt. Zudem hat oekom research die Übereinstimmung mit den Climate Bonds Standards überprüft.

Mit der Anleihe kann in den Neubau von energieeffizienten privaten Wohnhäusern und in Solaranlagen auf privaten Wohnhäusern investiert werden sowie in energieeffiziente Geschäftsneubauten und bestehende Geschäftsgebäude. Der Green Bond hat eine Laufzeit von fünf Jahren und ein Emissionsvolumen von 500 Millionen Euro.

Kontakt: Joop Hessels, Executive Director Sustainable Bond Finance, ABNO AMRO, Tel: +31 20-3836929, E-Mail: joop.hessels@nl.abnamro.com

TenneT, einer der führenden Übertragungsnetzbetreiber für Strom in Europa mit Aktivitäten in Deutschland und den Niederlanden, hat Ende Mai 2015 seine ersten grünen Anleihen ausgegeben. Bei dem Green Bond handelt es sich um eine insgesamt eine Milliarde Euro schwere „Dual Tranche“-Anleiheemission mit Laufzeiten von sechs bzw. zwölf Jahren, mit denen das Unternehmen die Netzanbindungs-Projekte für Offshore-Windparks finanzieren will. Die zweifache Überzeichnung des Green Bonds zeugte von einem großen Interesse des Marktes.

„Unsere erstmalige Emission grüner Anleihen zeigt unser Bestreben, zusammen mit unseren Stakeholdern unser Engagement im Bereich der sozialen unternehmerischen Verantwortung kontinuierlich zu verbessern und weiter zu entwickeln“, erklärt Otto Jager, CFO von TenneT.

oekom research hat im Rahmen einer „Second Party Opinion“ als unabhängiger Gutachter den nachhaltigen Mehrwert dieser Anleihe anhand strenger und umfassender Nachhaltigkeitskriterien überprüft und bestätigt.

Kontakt: Margriet Rouhof, CSR Policy Officer, TenneT, Tel: +31 26 373 15 91, E-Mail: margriet.rouhof@tennet.eu


Raiffeisen KAG erweitert Nachhaltigkeits-Fondspalette um Raiffeisen-Nachhaltigkeit-Solide

Die österreichische Raiffeisen KAG hat zum 3. Juni 2015 den vierten Fonds ihrer Nachhaltigkeits-Fondspalette aufgelegt. Der Mischfonds Raiffeisen-Nachhaltigkeit-Solide (AT0000A1DU54) richtet sich vor allem an Anleger mit defensivem Anlageverhalten. Investiert wird zu einem überwiegenden Teil (ca. 80 Prozent) in Anleihen, wodurch das Aktienrisiko reduziert ist.

Bei der Titelauswahl für den Raiffeisen-Nachhaltigkeit-Solide arbeitet die Raiffeisen KAG mit ihrem langjährigen Partner oekom research zusammen. Durch Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsinformationen lassen sich Investments auf den drei Ebenen Umwelt, Soziales und Corporate Governance besser einschätzen und dadurch nachhaltigkeitsbedingte Risiken minimieren und Chancen nutzen. Gleichzeitig wird in bestimmte Branchen wie Rüstung, Atomkraft oder grüne Gentechnik sowie in Unternehmen, die gegen Arbeits- und Menschenrechte verstoßen, nicht veranlagt. Staatsanleihen von Ländern mit Todesstrafe, massiven Menschenrechtsverletzungen oder autoritärem Regime werden ebenfalls ausgeschlossen.

Kontakt: Mag. Wolfgang Pinner, Abteilungsleiter Socially Responsible Investment, Raiffeisen KAG, Tel: +43 1 711 70-2100, E-Mail: wolfgang.pinner@rcm.at


Pioneer Funds - Global Ecology wird 25

Nachhaltiges Investment wird gerne als junges Phänomen bezeichnet. Doch das ist relativ: Einer der ersten Ökologie- und Nachhaltigkeitsfonds in Deutschland, der Pioneer Funds – Global Ecology feiert in diesem Jahr seinen 25. Geburtstag. Fast die Hälfte seines Lebens – zwölf Jahre – managt ihn Christian Zimmermann. Das mittlerweile auf 1,2 Milliarden Euro angewachsene Fondsvermögen (Stand: 29.05.2015) wird von ihm und seinem Team in zehn Ökologie- und Nachhaltigkeitsthemen investiert, wobei aktuell Alternative Energien, nachhaltige Mobilität, Energieeffizienz, Wasser und gesunder Lebensstil besonders im Fokus stehen. Vorgelagert ist ein Negativscreening nach definierten Ausschlusskriterien.

Auch die Partnerschaft mit oekom research feiert in diesem Jahr ein Jubiläum – das zehnjährige. oekom research liefert seit 2005 ein vierteljährliches Update zu den definierten Ausschlusskriterien. Außerdem nutzt das Fondsmanagement die oekom Datenbank zur Definition des investierbaren Universums.

Weitere Informationen zum Pioneer Funds – Global Ecology finden Sie unter:

www.pioneerinvestments.de/aktuelle-investmentthemen/fondsthemen-im-fokus/fonds-und-nachhaltigkeit/pioneer-funds-global-ecology.html


2. Markt

Nachhaltige Publikumsfonds im deutschsprachigen Raum

Am 31.03.2015 waren nach Informationen des Sustainable Business Institute (SBI) insgesamt 397 nachhaltige Publikumsfonds in Deutschland, Österreich und der Schweiz zum Vertrieb zugelassen. Die Fonds waren insgesamt mit ca. 47 Milliarden Euro investiert.

Im ersten Quartal 2015 wurden zwölf Fonds neu in das Universum der SBI-Fondsdatenbank aufgenommen. Diese Fonds wurden entweder neu aufgelegt, haben ihre Strategie auf Nachhaltigkeit umgestellt oder waren zuvor bereits in anderen Ländern zugelassen. Acht Fonds wurden seit Beginn des Jahres geschlossen oder mit anderen Fonds zusammengelegt.



Weitere Informationen zu den Fonds und ihrer Performance finden Sie auf der Plattform www.nachhaltiges-investment.org des SBI.

Kontakt: Dr. Paschen v. Flotow, Sustainable Business Institute (SBI), Tel: +49/(0)6723/ 99630, E-Mail: mailbox@instoec.de

Eine Darstellung der Entwicklung von Anzahl und Volumen der Fonds über die Zeit finden Sie unter:

www.oekom-research.com/index.php?content=marktdaten 


Deutsche institutionelle Investoren setzen verstärkt auf Nachhaltigkeit

Union_Investment_NH2015 Immer mehr deutsche Großanleger wie Versicherungen, Pensionskassen, Unternehmen oder Stiftungen investieren nachhaltig. Gegenwärtig berücksichtigen 58 Prozent von ihnen Nachhaltigkeitskriterien bei ihrer Kapitalanlage. Im vergangenen Jahr lag der Anteil noch bei 56 Prozent, im Jahr 2013 bei 48 Prozent. Ein Ausstieg aus der nachhaltigen Kapitalanlage ist für 80 Prozent der nachhaltigen Investoren undenkbar. Zu diesen Ergebnissen gelangt die aktuelle Nachhaltigkeitsstudie von Union Investment in Zusammenarbeit mit Professor Henry Schäfer von der Universität Stuttgart.

Der positive Trend am Markt spiegelt sich auch im Stimmungsindex für nachhaltige Kapitalanlagen wider. Dieser von Prof. Schäfer auf Grundlage von Befragungen institutioneller Investoren berechnete Index misst die Einstellung deutscher Großanleger zum Thema Nachhaltigkeit auf einer Skala von -100 bis +100. Gegenüber dem Vorjahr stieg der Index um 2,2 Punkte auf einen Wert von +15,6. Noch vor drei Jahren wies der Stimmungsindex einen Wert von +4,2 Punkten auf (2013: +5,4 Punkte).

Befragt wurden 200 deutsche institutionelle Anleger, die zusammen ein Vermögen von fast drei Billionen Euro verwalten. 

Weitere Informationen finden Sie unter:
https://unternehmen.union-investment.de/startseite/was-wir-bieten/topthema/nachhaltigkeitsstudie.html


3. Literaturtipps

Compliance - Megatrend und Großbaustelle

Umweltdialog_Compliance_2015.jpgDas aktuelle Magazin „Compliance. Regelkonformes Verhalten in der Praxis“ des CSR-Nachrichtendienstes UmweltDialog beleuchtet den Zusammenhang von Compliance, Governance und Nachhaltigkeit und diskutiert zentrale Aspekte wie Whistleblowing, gesetzliche Auflagen und Leitbilder als ethischen Kompass im Unternehmen. Praxisbeispiele beleuchten unter anderem die Themen Integritätsmanagement, Geschäftspartner-Screening, Konfliktmineralien und Material Compliance.

Sie finden das Magazin als kostenlose e-Ausgabe unter:
www.yumpu.com/de/document/view/39139926/compliance-umweltdialog-magazin-nr-3-mai-2015


4. Veranstaltungen

12. BMBF-Forum für Nachhaltigkeit

Im Fokus des 12. BMBF-Forums (kurz: FONA-Forum) vom 14. bis 15. September 2015 in Bonn steht die Umsetzung des neuen BMBF-Rahmenprogramms FONA3 mit den drei Leitinitiativen Green Economy, Zukunftsstadt und Energiewende. Auf der Veranstaltung werden aktuelle und geplante BMBF-Aktivitäten vorgestellt und gemeinsam mit Experten aus Unternehmen, Kommunen und Zivilgesellschaft diskutiert.

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.fona.de/de/20007


5. Jobs

Manager Client Relations (m/w)

Für unsere Pariser Niederlassung suchen wir eine/n neue/n Mitarbeiter/in, um uns im Bereich Vertrieb zu unterstützen. Das Pariser Büro wurde 2011 gegründet, um die wachsende Anzahl von Kunden in Frankreich und im französischsprachigen Raum vor Ort zu betreuen, und um die Präsenz von oekom research im sehr dynamischen SRI-Markt in Frankreich weiter zu entwickeln. Der/die Kandidat/in sollte über eine mindestens drei- bis fünfjährige Berufserfahrung im Bereich SRI, CSR, Asset Management oder Investor Relations verfügen und die französische Sprache in Wort und Schrift perfekt beherrschen.

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.oekom-research.com//index.php?content=jobs


Junior Manager Communications (m/w)

oekom research sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Junior Manager Communications (m/w). Zu den Aufgaben gehören die Planung, Durchführung und Kontrolle kommunikativer und verkaufsfördernder Maßnahmen, Mitwirkung bei der Entwicklung und Umsetzung von Marketing- und Kommunikationsstrategien, Unterstützung der Pressearbeit und der Organisation von Veranstaltungen. Voraussetzungen sind unter anderem ein abgeschlossenes Hochschulstudium, mindestens drei Jahre Berufserfahrung im Bereich Öffentlichkeitsarbeit oder Public Relations, Erfahrung mit gängigen Instrumenten der Unternehmens- und Produktkommunikation sowie sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift. Der Arbeitsort ist München.

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.oekom-research.com//index.php?content=jobs


top nachrichten

Nachhaltige Publikumsfonds im deutschsprachigen Raum

2015/06/30

oekom research unterstützt die Emissionen der ersten Green Bonds von ABN AMRO und TenneT als unabhängiger Gutachter

2015/06/30

Solactive lanciert Solactive oekom Ethical Low Volatility Index

2015/05/06

Nachrichtenarchiv

info-center

oekom cr review 2015    

 

 

 

ARISTA® zertifiziert